Menü

Projektvorlagen

Mit diesem Formular können Sie Projektvorlagen erstellen, die Sie später zum Erstellen von Projekten mit typischen Einstellungen verwenden können. In diesem Formular können Sie Folgendes tun:

  • Hinzufügen neuer Projektvorlagen, entweder von Grund auf oder unter Verwendung eines bestehenden Projekts
  • Anzeigen der Einstellungen vorhandener Vorlagen
  • Vorhandene Projektvorlagen modifizieren
  • Vorhandene Projektvorlagen löschen

Zusammenfassung

Sie verwenden die Elemente in diesem Bereich, um eine neue Projektvorlage hinzuzufügen oder eine vorhandene Projektvorlage auszuwählen und ihre Details anzuzeigen.

Vorlage ID

Die eindeutige ID für die Projektvorlage. Die Struktur dieser ID wird durch den segmentierten Schlüssel TMPROJECT definiert, der mit dem Formular Segmentierungsschlüssel (CS202000) konfiguriert wurde.

Status

Der Status der Projektvorlage. Sie können eine der folgenden Optionen wählen:

  • Aktiv: Die Projektvorlage ist aktiv und kann für die Erstellung von Projekten verwendet werden.
  • Vorläufig: Die Vorlage ist inaktiv und kann nicht zur Erstellung von Projekten verwendet werden.

Beschreibung

Eine detaillierte Beschreibung der Vorlage.

Register: Übersicht

Auf dieser Registerkarte können Sie Details zur Projektvorlage angeben.

Projekteigenschaften

Ebene Umsatzbudget

Die Detailebene des Umsatzbudgets für die mit dieser Vorlage erstellten Projekte, die eine der folgenden Optionen sein kann:

  • Aufgabe: Die Projekteinnahmen werden auf der Ebene der Aufgaben budgetiert.
  • Aufgabe und Artikel: Die Projekteinnahmen werden auf der Ebene der Aufgabe (Aufgaben ID) und des Artikels (Artikel Nr.) budgetiert.

Ebene Kostenbudget

Die Detailebene des Kostenbudgets für die mit dieser Vorlage erstellten Projekte, die eine der folgenden Optionen sein kann:

  • Aufgabe: Die Projektkosten werden auf der Ebene der Aufgaben budgetiert.
  • Aufgabe und Artikel: Die Projektkosten werden auf der Ebene der Aufgabe (Aufgaben ID) und des Artikels (Artikel Nr.) budgetiert.

Projektmanager

Der Benutzername des Mitarbeiters, der für die Verwaltung des Projekts verantwortlich ist und berechtigt ist, die Projektaufgabe und die Aufgabenaktivitäten zu genehmigen (für Projekte, die auf dieser Vorlage basieren).

Projektwährung

Die Währung mit dem das Projekt verrechnet wird.

Bestandführung

Die Art und Weise, wie das System das Inventar für das auf der Grundlage dieser Vorlage erstellte Projekt verwaltet. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

  • Nach Projekt Mengen und Kosten: In diesem Modus wird der Projektbestand vom freien Bestand getrennt. Für das Projekt gekaufte Artikel werden für das Projekt reserviert; für diese Artikel berechnet das System die projektspezifischen Kosten.
    WICHTIG: Diese Option ist verfügbar, wenn die Funktion Projektbezogene Bestandführung im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.
  • Nach Projekt Mengen: In diesem Modus wird der Projektbestand vom freien Bestand getrennt. Artikel, die für das Projekt gekauft werden, sind für das Projekt reserviert. Die Artikelkosten sind nicht projektspezifisch und werden nach allgemeinen Kostenberechnungsregeln berechnet. 
    WICHTIG: Diese Option ist verfügbar, wenn die Funktion Projektbezogene Bestandführung im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.
  • Nach Stellplatz (Standard): In diesem Modus verfolgt das System den Projektbestand unter Verwendung des dem Projekt zugewiesenen Standorts. Der Projektbestand wird nicht vom freien Bestand getrennt und kann für nicht projektbezogene Verkäufe und Einkäufe verwendet werden.
  • WICHTIG: Wenn die Projektbezogene Bestandführung im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren nicht aktiviert ist, wird diese Option für alle Projekte in das Feld eingefügt und kann nicht geändert werden.

Change Auftrag Workflow

Ein Kontrollkästchen, das Sie aktivieren, um den Change Auftrag-Workflow für die mit dieser Vorlage erstellten Projekte zu aktivieren.

Mitarbeiter beschränken

Ein Kontrollkästchen, das Sie aktivieren, um zuzulassen, dass Zeitkarten nur dann mit den Projekten verknüpft werden, die unter Verwendung dieser Vorlage erstellt wurden, wenn der Mitarbeiter auf der Registerkarte Mitarbeiter aufgeführt ist.

Ausrüstung beschränken

Ein Kontrollkästchen, das Sie aktivieren können, um die Zeitkarten für Geräte einzuschränken, die mit den Projekten verknüpft werden können, die mit dieser Vorlage erstellt wurden. Wenn Sie das Kontrollkästchen aktivieren, können Zeitkarten nur einbezogen werden, wenn das angegebene Equipment auf der Registerkarte Geräte aufgeführt ist.

Produktionsdaten verfolgen

Ein Kontrollkästchen, das Sie aktivieren, um die zusätzlichen Werte zu verfolgen, die von den Mitarbeitern am Arbeitsplatz für die mit dieser Vorlage erstellten Projekte gemeldet werden.

Einstellungen Abrechnung und Verteilung

Abrechnungsintervall

Die Häufigkeit der Rechnungsstellung in den auf dieser Vorlage basierenden Projekten, die eine der folgenden Optionen sein kann:

  • Wöchentlich: Die Abrechnung erfolgt einmal pro Woche.
  • Monatlich: Die Abrechnung erfolgt einmal im Monat.
  • Vierteljährig: Die Abrechnung erfolgt einmal im Quartal.
  • Jährlich: Die Abrechnung erfolgt einmal im Jahr.
  • Auf Verlangen: Die Abrechnung erfolgt dann, wenn sie erforderlich ist.

Zahlungsbedingungen

Die Zahlungsbedingung, die für die Rechnungen des auf der Grundlage dieser Vorlage erstellten Projekts verwendet werden. Die Zahlungsbedingungen werden auf dem Formular Zahlungsbedingungen (CS206500) definiert.

Zuweisungsregel

Die Regel, die das System verwendet, um die Zuordnung von Transaktionen für die mit dieser Vorlage erstellten Projekte durchzuführen.

Beim Freigeben der Projekttransaktionen die Zuweisung ausführen

Ein Kontrollkästchen, das angibt (falls aktiviert), dass die Zuteilung automatisch bei der Freigabe der mit dem Projekt verbundenen Dokumente erfolgt.

Abrechnungsregel

Die Regel, die das System für die Fakturierung der mit dieser Vorlage erstellten Projekte verwendet.

Niederlassung

Die Niederlassung Ihres Unternehmens, die mit dieser Vorlage erstellten Projekte zugeordnet werden sollen.

Preistabelle

Die Preistabelle, die für die Preisgestaltung verwendet werden soll.

Proforma Rechnung erstellen

Ein Kontrollkästchen, das angibt (wenn es aktiviert ist), dass Proforma Rechnungen automatisch erstellt werden, wenn Sie die Projektabrechnung für die auf der Grundlage dieser Vorlage erstellten Projekte durchführen.

Limits für Zeit & Material Umsatzbudgets verwenden

Ein Kontrollkästchen, das angibt (falls aktiviert), dass das System die Grenzen des Umsatzbudgets validiert, wenn Sie Proforma Rechnungen für die auf der Grundlage dieser Vorlage erstellten Projekte bearbeiten.

Debitorenbelege automatisch freigeben

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob das System automatisch Rechnungsbelege freigibt, nachdem die Fakturierung für die auf dieser Vorlage basierenden Projekte abgeschlossen ist.

Einstellungen Sichtbarkeit

Hauptbuch

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Hauptbuchtransaktionen auf der Grundlage dieser Vorlage mit einem Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in den Hauptbuchtransaktionen auswählen, und die Freigabe dieser Belege aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Kreditoren

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Kreditorenbelege mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Kreditorenbelegen auswählen, und die Freigabe dieser Belege aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Debitoren

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Debitorenbelege mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Debitorenbelegen auswählen, und die Freigabe dieser Belege aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Kundenaufträge

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Kundenauftragsdokumente mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Kundenaufträgen, Sendungen und SO-Rechnungen auswählen, und die Freigabe dieser Dokumente aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Bestellungen

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Einkaufsbelege mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Bestellungen und Wareneingängen auswählen, und die Freigabe dieser Belege aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Lager

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Lagertransaktionen mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Lagertransaktionen auswählen, und die Freigabe dieser Transaktionen aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Zahlungsverkehr

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Transaktionen des Zahlungsverkehrs mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das zugehörige Projekt und die Projektaufgabe auswählen, wenn Sie eine Transaktion des Zahlungsverkehrs eingeben, und die Freigabe dieser Transaktion aktualisiert automatisch die Projektdaten.

CRM

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Kundenmanagement-Transaktionen mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das zugehörige Projekt und die zugehörige Projektaufgabe auswählen, wenn sie eine Kundenmanagement-Transaktionen eingeben.

PROD

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Transaktionen, die während der Verarbeitung von Produktionsaufträgen generiert werden, mit einem auf dieser Vorlage basierenden Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das zugehörige Projekt und die Projektaufgabe angeben, wenn sie einen Produktionsauftrag erstellen.
Dieses Kontrollkästchen wird nur angezeigt, wenn die Funktion Produktion im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Zeiterfassung

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Dokumente im Zusammenhang mit der Zeiterfassung auf den Formularen Mitarbeiter-Zeitkarte (EP305000) und Mitarbeiter-Zeitaktivitäten (EP307000) auf der Grundlage dieser Vorlage mit einem Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Zeitkarten und Zeitaktivitäten auswählen, und die Freigabe dieser Dokumente aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Kostenaufwände

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Dokumente auf dem Formular Gerätezeitkarte (EP308000) auf der Grundlage dieser Vorlage mit dem Projekt verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer das Projekt und die Projektaufgabe in Gerätezeitkarten auswählen, und die Freigabe dieser Dokumente aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Register: Aufgaben

Auf der Registerkarte Aufgaben können Sie die Aufgaben anzeigen, hinzufügen, ändern und löschen, die für die Projekte typisch sind, die Sie mit dieser Vorlage erstellen werden.

Aufgaben ID

Die mit der Projektvorlage verbundene Aufgabenvorlage.

Beschreibung

Die Beschreibung der Aufgabe.

Preistabelle

Die Preistabelle, die für die Preisgestaltung verwendet werden soll.

Zuweisungsregel

Die Regel, die zur Ausführung der Zuteilung für die Aufgabe verwendet wird.

Abrechnungsregel

Die Abrechnungsregel, mit der die Abrechnung für dieses Projekt durchgeführt wird.

Genehmiger

Der Mitarbeiter, der für die Genehmigung der Aktivitäten für die Aufgabe verantwortlich ist.

Projektabrechnung

Die Option, die festlegt, wie die Projektaufgabe in Rechnung gestellt werden soll, und die eine der folgenden Optionen sein kann: nach Abrechnungsperiode, bei Aufgabenabschluss oder bei Projektabschluss.

Basis Fortschrittsabrechnung

Der Wert, den das System als Grundlage für die Fortschrittsabrechnung der Umsatzbudgetzeilen mit der auf der Grundlage dieser Vorlage angelegten Projektaufgabe verwendet. Sie können eine der folgenden Optionen auswählen:

  • Menge: Das System fakturiert die Budgetzeilen der Einnahmen auf der Grundlage der Mengen in diesen Zeilen.
  • Betrag: Das System fakturiert die Budgetzeilen der Einnahmen auf der Grundlage der Beträge in diesen Zeilen.

Steuerkategorie

Die Steuerkategorie (falls ausgefüllt) der Aufgabe.

Standard

Ein Kontrollkästchen, das anzeigt (falls aktiviert), dass die Aufgabe die Standardaufgabe der Projektvorlage ist. In den Eingabeformularen, die die Auswahl eines Projekts unterstützen, wird die Standardprojektaufgabe automatisch ausgefüllt, wenn Sie das auf der Grundlage dieser Vorlage erstellte Projekt auswählen.

Separat berechnen

Ein Kontrollkästchen, das angibt (wenn es aktiviert ist), dass die Aufgabe des Projekts, das auf der Grundlage der Projektvorlage erstellt wurde, durch eine separate Rechnung abgerechnet werden soll.
Die Spalte ist standardmäßig ausgeblendet.

Reiter: Umsatzbudget

Auf dieser Registerkarte sind die Umsätze aufgeführt, die für die Projekte typisch sind, die Sie mit dieser Vorlage erstellen werden.

Projektaufgabe

Eine Vorlageaufgabe der Projektvorlage.

Artikel Nr.

Ein Bestands- oder Nicht-Bestandsartikel, der für die Zeit- und Materialprojektabrechnung verwendet wird. Standardmäßig füllt das System dieses Feld mit dem leeren Artikelcode (N/A), der im Feld Leerer Artikelcode im Formular Projekteinstellungen definiert ist.
Die Spalte wird angezeigt, wenn auf der Registerkarte Übersicht des Formulars für die Projektvorlage Aufgabe und Artikel oder Aufgabe als Ebene Umsatzbudget ausgewählt ist.

Kontengruppe

Die Ertragskontengruppe des Umsatzbudgets.

Beschreibung

Die Beschreibung des Umsatzbudgets.

Ursprüngliche Budgetmenge

Die budgetierte Menge des Umsatzbudgets.

Einheit

Die Mengeneinheit des Umsatzbudgets. Wenn ein Lagerartikel in der Spalte Artikel Nr. ausgewählt wird, wird die Einheit des Artikels in dieses Feld eingefügt und kann in eine andere für den Artikel verfügbare Einheit geändert werden.
Die Basismengeneinheit des leeren Artikelcodes (der standardmäßig N/A ist) ist STUNDE.

Preis pro Einheit

Der Preis der angegebenen Einheit des Umsatzbudgets.
Standardmäßig füllt das System diese Spalte mit dem Preis des in der Budgetlinie ausgewählten Lagerartikels. Das System sucht unter den im System vorhandenen Verkaufspreisen nach einem anwendbaren Preis, der zum Geschäftsdatum gültig ist, und die Basismengeneinheit des leeren Artikelcodes (der standardmäßig N/A ist) ist STUNDE.

Ursprünglicher Budgetbetrag

Der budgetierte Betrag des Umsatzbudgets. Budgetbetrag = Budgetmenge x Preis pro Einheit.

Steuerkategorie

Die Steuerkategorie (falls angewandt) für das Umsatzbudget.

Basis Fortschrittsabrechnung

Der Wert, den das System als Grundlage für die Fortschrittsabrechnung der Umsatzbudgetzeilen mit der auf der Grundlage dieser Vorlage angelegten Projektaufgabe verwendet. Sie können eine der folgenden Optionen auswählen:

  • Menge: Das System fakturiert die Budgetzeilen der Einnahmen auf der Grundlage der Mengen in diesen Zeilen.
  • Betrag: Das System fakturiert die Budgetzeilen der Einnahmen auf der Grundlage der Beträge in diesen Zeilen.

Reiter: Kostenbudget

Auf dieser Registerkarte sind die Kosten aufgeführt, die für die Projekte typisch sind, die Sie mit dieser Vorlage erstellen werden.

Projektaufgabe

Eine Vorlageaufgabe der Projektvorlage.

Artikel Nr.

Der Lager- oder Nicht-Lagerartikel, der mit dem Kostenbudget verbunden ist.
Die Spalte wird angezeigt, wenn auf der Registerkarte Übersicht des Formulars für die Projektvorlage Aufgabe und Artikel oder Aufgabe als Ebene Kostenbudget ausgewählt ist.

Kontengruppe

Die Kontengruppe, die dem entsprechenden Kostenbudget zugeordnet ist.

Beschreibung

Die Beschreibung des Kostenbudgets.

Einheit

Die Mengeneinheit des Kostenbudgets. Wenn ein Lagerartikel in der Spalte Artikel Nr. ausgewählt wird, wird die Einheit des Artikels in dieses Feld eingefügt und kann in eine andere für den Artikel verfügbare Einheit geändert werden.
Wenn kein Artikel angegeben ist (N/A), kann eine beliebige vorhandene Einheit ausgewählt werden.

Kosten pro Einheit

Die Kosten der angegebenen Einheit der Kostenbudgetlinie.
Standardmäßig füllt das System diese Spalte mit den Kosten des in der Budgetzeile ausgewählten Lagerartikels.

Ursprüngliche Budgetmenge

Die budgetierte Menge der Kostenbudgetzeile.

Ursprünglicher Budgetbetrag

Der budgetierte Betrag des Kostenbudgets. Budgetbetrag = Budgetmenge x Kosten pro Einheit.

Automatisch abgeschlossen (%)

Ein Kontrollkästchen, das anzeigt (falls aktiviert), dass das System automatisch den Prozentsatz der erledigten Arbeit (%) an den Aufgaben aktualisiert.

Umsatz Aufgabe

Die Aufgabe, mit der das Einnahmenbudget für die Kostenbudgetzeile festgelegt wird.

Umsatz Artikel

Das Element, durch das das Einnahmenbudget für die Kostenbudgetzeile festgelegt wird. Die Spalte wird angezeigt, wenn auf der Registerkarte Übersicht der Projektvorlage „Aufgabe und Artikel“ als Ebene Umsatzbudget ausgewählt ist.

Reiter: Mitarbeiter

Auf der Registerkarte Mitarbeiter können Sie die Mitarbeiter für die Projekte, die Sie mit dieser Vorlage erstellen, anzeigen, hinzufügen, ändern und löschen.

Obere Tabelle

Mitarbeiter ID

Die Kennung des Mitarbeiters, der dem mit Hilfe dieser Vorlage erstellten Projekts zugewiesen werden soll.

Mitarbeitername

Der Name des Mitarbeiters, der einem mit dieser Projektvorlage erstellten Projekts zugewiesen wird.

Abteilung

Die Abteilung des Mitarbeiters, der dem mit dieser Vorlage erstellten Projekts zugewiesen werden soll.

Untere Tabelle

Lohnart

Die Lohnart, die bestimmt, wie die Arbeit dieses Mitarbeiters in Projekten, die auf dieser Vorlage basieren, kalkuliert wird. Sie können eine neue Lohnart mit dem Formular Lohnarten (EP102000) erstellen.

Beschreibung

Die Beschreibung der Lohnart.

Artikel Arbeit

Der arbeitstypische Nicht Lagerartikel, der verwendet wird, um den Arbeitsaufwand des Mitarbeiters in Projekten, die auf dieser Vorlage basieren, zu erfassen.

Standardpreis

Der Preis, der standardmäßig mit dem Artikel Arbeit verbunden ist.

Reiter: Geräte

Auf der Registerkarte Geräte können Sie die Geräte für die Projekte, die Sie mit Hilfe dieser Vorlage erstellen, anzeigen, hinzufügen, ändern und löschen.

Aktiv

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob das Gerät aktiv an dem Projekt beteiligt ist. Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, bleibt das Gerät dem Projekt zugeordnet, aber Sie können keine Transaktionen mit diesem Gerät buchen.

Geräte Nr.

Die Kennung des Geräts.

Beschreibung

Eine ausführliche Beschreibung des Geräts.

Artikel Produktion

Der Produktionsartikel, der verwendet wird, um die Laufzeit des Geräts in Projekten, die auf dieser Vorlage basieren, zu berücksichtigen.

Anteil Laufzeit

Der Standardsatz für den Betrieb des Geräts für Projekte, die auf dieser Vorlage basieren; Sie können den Wert bearbeiten.

Artikel Einrichtung

Die Tarifposition, mit der die Zeit abgerechnet wird, die für die Einrichtung oder Inbetriebnahme des Geräts für Projekte auf der Grundlage dieser Vorlage erforderlich ist.

Anteil Einrichtung

Der Satz, der für die Einrichtung und Inbetriebnahme der Geräte für Projekte auf der Grundlage dieser Vorlage verwendet wird; Sie können den Wert bearbeiten.

Artikel Unterbrechung

Die Tarifposition, die für die Abrechnung der Geräte im Unterbrechungsmodus in Projekten auf der Grundlage dieser Vorlage zu verwenden ist.

Anteil Reservierung

Der Satz, der in Projekten, die auf dieser Vorlage basieren, für die Geräte im Unterbrechungsmodus verwendet wird. Sie können den Standardwert bearbeiten.

Reiter: Standardeinstellungen

Auf dieser Registerkarte können Sie Hauptbuchkonten auswählen, die das System verwendet, wenn die auf dieser Vorlage basierenden Projekte als Quelle für ein bestimmtes Konto ausgewählt werden.

Standardwerte

Standard Erlöskonto

Das Umsatzkonto, das als eine der Quellen möglicher Konten für die Rechnungen und Transaktionen für Projekte, die auf dieser Vorlage basieren, verwendet werden soll.

Standard Aufwandskonto

Das Aufwandskonto, das als eine der Quellen möglicher Konten für die Rechnungen und Transaktionen für Projekte, die auf dieser Vorlage basieren, verwendet werden soll.

Verrechnungskonto

Das Verrechnungskonto, das als eine der Quellen möglicher Konten für die Rechnungen und Transaktionen für Projekte, die auf dieser Vorlage basieren, verwendet werden soll.

Genehmiger Zeitaktivitäten

Der Mitarbeiter, der berechtigt ist, die Aktivitäten des auf der Grundlage dieser Vorlage erstellten Projekts zu genehmigen, anstelle des auf Aufgabenebene angegebenen Genehmigers.

Streckengeschäft – Bestellungen

Die Elemente in diesem Abschnitt definieren die Quelle der Aufwandskonten, die in Projekttransaktionen für Bestellungen des Typs Projekt Streckengeschäft verwendet werden sollen, sowie die Regeln für die Erzeugung von Dokumenten und Transaktionen in diesen Bestellungen.

Dieser Abschnitt wird nur angezeigt, wenn die Funktion Lager- und Auftragsverwaltung im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren (CS100000) aktiviert ist.

Aufwandskonto übernehmen aus

Die Quelle des Aufwandskontos, das im Projekt-Streckenlieferungsauftrag verwendet werden soll. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

  • Buchungsklasse oder Artikel: Das System fügt das Aufwandskonto entsprechend der Standardfunktionalität ein. Bei Nichtlagerartikeln, für die kein Beleg erforderlich ist, wird das Aufwandskonto aus dem Feld Aufwandskonto auf der Registerkarte Hauptbuchkonten des Formulars Nicht-Lagerartikel (IN202000) eingefügt. Bei Nicht-Lagerartikeln, für die ein Beleg erforderlich ist, und bei Lagerartikeln wird das Konto entsprechend der Option eingefügt, die im Feld „Wareneinsatz- und Aufwandskonto übernehmen aus“ auf der Registerkarte Allgemein des Formulars Buchungsklassen (IN206000) ausgewählt wurde.
  • Projekt: Das System fügt das Aufwandskonto aus dem Feld Standardaufwandskonto auf der Registerkarte Standardeinstellungen des Formulars Projekte (PM301000) für das im Projektabwicklungsbeleg angegebene Projekt ein.
  • Aufgabe: Das System fügt das Aufwandskonto aus dem Feld Standard Aufwandskonto auf der Registerkarte Übersicht des Formulars Projektaufgaben (PM302000) für das in der Projektablagebelegzeile angegebene Projekt ein.

Verarbeitung Wareneingang Streckenlieferung

Die Einstellung, die festlegt, ob ein Wareneingang für den Projektversand erstellt werden soll. Diese Einstellung enthält die folgenden Optionen: „Wareneingang erzeugen“ und „kein Wareneingang erzeugen“. Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktion Inventar im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren (CS100000) aktiviert ist.

Erfassung Kosten Streckenlieferung

Die Einstellung, die festlegt, wann die Kostentransaktion erfasst werden soll. Dieses Feld enthält die folgenden Optionen: „Bei Freigabe Rechnung“ und „bei Freigabe Wareneingang“.
Wenn die Option „Bei Freigabe Rechnung“ ausgewählt ist, generiert das System bei der Freigabe des Wareneingangs keinen Bestandszugang auf das Aufwandskonto. Das System erzeugt die Transaktion, die das Aufwandskonto sowohl für Lager- als auch für Nichtlagerartikel aktualisiert, wenn die zugehörige Eingangsrechnung freigegeben wird.
Wenn die Option „Bei Freigabe Wareneingang“ markiert ist, erzeugt das System einen Bestandszugang und eine Transaktion, die das Aufwandskonto aktualisiert, wenn der Eingang freigegeben wird. Das System aktualisiert in diesem Fall die Aufwandskonten für Lager- und Nichtlagerartikel, aber keine Bestandskonten.
Wenn die Option „kein Wareneingang erzeugen“ im Feld „Verarbeitung Wareneingang Streckenlieferung“ ausgewählt ist, ist im Feld „Erfassung Kosten Streckenlieferung“ die Option „Bei Freigabe Rechnung“ ausgewählt und das Feld kann nicht bearbeitet werden.
Die Option „Bei Freigabe Wareneingang“ kann nicht ausgewählt werden, wenn das Kontrollkästchen „Hauptbuch aktualisieren“ im Formular Einstellungen Lager (IN101000) deaktiviert ist.
Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktion Inventar im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren (CS100000) aktiviert ist.

Standardaufgabe für Hauptbuchkonto

Diese Tabelle wird verwendet, um die Hauptbuchkonten bestimmten Projektaufgaben des Projekts zuzuordnen, das auf der Grundlage dieser Projektvorlage erstellt wurde. Das System gibt die Projektaufgabe basierend auf dem zugeordneten Konto in den folgenden Zeilen an:

  • Zeilen von automatisch generierten projektbezogenen Transaktionen oder Dokumenten, die mit diesem Hauptbuchkonto verbunden sind (z. B. kann das System in einer Rechnung automatisch eine Zeile mit einem Rabatt oder einer Frachtgebühr generieren)
  • Zeilen von projektbezogenen Debitorenrechnungen auf dem Formular Ausgangsrechnungen und Gutschriften (AR301000), bei denen dieses Hauptbuchkonto in der Spalte Konto ausgewählt wurde

WICHTIG: Die in dieser Tabelle definierte Kontenzuordnung hat keinen Einfluss auf die Eingabe von projektbezogenen Rechnungen im Formular Eingangsrechnungen und Gutschriften (AP301000). In den Rechnungszeilen fügt das System die Standardaufgabe des Projekts ein, wenn eine solche auf der Registerkarte Aufgaben des Formulars Projekte (PM301000) angegeben wurde.

Konto

Das Hauptbuchkonto, das in einer Transaktion erscheinen kann, die das System automatisch zu den Belegen hinzufügt, die mit den auf dieser Vorlage basierenden Projekten verbunden sind.

Standardaufgabe

Die Aufgabe, die mit dem Konto verbunden werden soll.

Reiter: Eigenschaften

Auf der Registerkarte Eigenschaften können Sie Standardeigenschaftswerte anzeigen, hinzufügen, ändern oder löschen, die als Standardwerte für Projekte gelten, die auf der Grundlage der Vorlage erstellt werden. Diese Werte können dann für ein bestimmtes Projekt außer Kraft gesetzt werden. Die projektbezogenen Attribute werden über das Formular Projekteigenschaften (PM202000) erstellt und bearbeitet.

Eigenschaft

Das für die Projektvorlage verwendete Attribut.

Erforderlich

Ein Kontrollkästchen, das angibt (falls ausgewählt), dass dieses Attribut für die auf der Grundlage dieser Vorlage erstellten Projekte erforderlich ist.

Wert

Der Wert des Attributs für die Projektvorlage. Dieser Wert wird als Standardwert des Attributs für Projekte verwendet, die auf der Grundlage dieser Vorlage erstellt werden, kann aber überschrieben werden. Sie können den Wert leer lassen, auch wenn das Kontrollkästchen Erforderlich für das Attribut aktiviert ist.

Reiter: Versenden & Drucken

Die Registerkarte Versenden & Drucken enthält eine Liste vordefinierter Mailings, die zum Drucken und elektronischen Versenden (per E-Mail) von Proforma-Rechnungen und anderen Dokumenten im Zusammenhang mit den Projekten, die Sie mit dieser Vorlage erstellen, verwendet werden können. Wenn eine neue Projektvorlage erstellt wird, kopiert das System alle Standard-Mailing-Einstellungen aus der Registerkarte Mailing & Druck des Formulars Projekteinstellungen (PM101000) in die Projektvorlage. Sie können diese Standardeinstellungen außer Kraft setzen.

Mailings-Tabelle

In dieser Tabelle können Sie die Liste der aktiven Mailings anzeigen und ändern, die für den Versand von E-Mails an den Kunden verwendet werden können. Für jedes Mailing können Sie entweder einen Bericht oder eine E-Mail-Vorlage auswählen, die standardmäßig für den Text der E-Mail verwendet werden soll.

Aktiv

Ein Kontrollkästchen, das anzeigt (falls ausgewählt), dass dieses Mailing aktiv ist. E-Mails werden nur für aktive Mailings erstellt. Für das PROFORMA-Mailing können Sie dieses Kontrollkästchen nicht deaktivieren.

Mailing ID

Die eindeutige Kennung des Mailings.

Niederlassung

Die Niederlassung Ihres Unternehmens, mit der diese Sendung verbunden ist.

E-Mail Konto

Das E-Mail-Konto, das für den Versand von E-Mails für dieses Mailing verwendet werden soll. Wenn kein Konto angegeben wird, wird das Standard-E-Mail-Konto verwendet, das im Formular E-Mail-Einstellungen (SM204001) definiert ist.

Bericht

Der Bericht, der sich auf die Projektfunktionalität bezieht, wird standardmäßig für den Druck und auch als Textkörper oder Anhang der E-Mail verwendet, wenn ein Bericht und nicht eine E-Mail-Vorlage verwendet wird.

Vorlage für Benachrichtigungen

Die E-Mail-Vorlage, die im Formular Benachrichtigungsvorlage (SM204003) definiert ist, wird standardmäßig verwendet, um personalisierte E-Mails für dieses Mailing zu erstellen, wenn eine Vorlage statt eines Berichts verwendet wird.

Format

Das Format, in dem der Bericht (falls zutreffend) standardmäßig gesendet wird, wenn für einen bestimmten Empfänger im Formular Kunden (AR303000) keine Einstellungen festgelegt wurden (für Kundenkontakte). Wählen Sie eine der folgenden Optionen: HTML, Excel oder PDF.

Empfänger

Die Art und Weise, wie das System die Empfänger in der generierten E-Mail angibt. Die folgenden Optionen sind verfügbar:

  • Empfänger hinzufügen: Bei der Erstellung einer E-Mail, für die diese Einstellungen gelten, kopiert das System die für die ausgewählte Benachrichtigungsvorlage angegebenen Empfänger, sofern eine solche für das Mailing angegeben wurde, sowie die Empfänger aus der Tabelle Empfänger auf dieser Registerkarte. Die Tabelle Empfänger wird mit den Werten gefüllt, die auf der Registerkarte Mailing-Einstellungen des Formulars Projekteinstellungen angegeben sind, und Sie können der Tabelle eine beliebige Anzahl von zusätzlichen Empfängern hinzufügen.
  • Empfänger überschreiben: Bei der Erstellung einer E-Mail, für die diese Einstellungen gelten, werden die Empfänger nur aus der Tabelle Empfänger auf dieser Registerkarte übernommen. Wenn diese Option aktiviert ist, können Sie die Liste der Empfänger in der Tabelle Empfänger nach Bedarf ändern. Die Empfänger, die in der Benachrichtigungsvorlage oder dem Bericht für das Mailing angegeben sind, werden in der generierten E-Mail nicht berücksichtigt.

Empfänger-Tabelle

In dieser Tabelle können Sie die Liste der Standard-Empfängertypen für das ausgewählte Mailing anzeigen und ändern.

Aktiv

Ein Kontrollkästchen, das anzeigt (falls ausgewählt), dass der Kontakt dieses Typs aktiv ist. Nur aktive Empfänger erhalten die für dieses Mailing generierten E-Mails.

Kontaktart

Die Art des Kontakts, der E-Mails erhalten soll:

  • Konto E-Mail: Ein Hauptansprechpartner des Kunden
  • Mitarbeiter: Ein Mitarbeiter Ihres Unternehmens, der die Dokumente des Projekts bearbeitet

Kontakt ID

Der spezifische Kontakt. Ein bestimmter Empfänger kann nur ausgewählt werden, wenn Sie als Kontaktart Mitarbeiter ausgewählt haben. Der Mitarbeiter, falls einer ausgewählt wurde, erhält die E-Mails des Kunden.

E-Mail

Die E-Mail-Adresse des Empfängers.

Format

Das Format, in dem der Bericht (falls zutreffend) an Empfänger dieses Typs gesendet werden soll. Wählen Sie eine der folgenden Optionen: HTML, Excel oder PDF.

Hinzufügen zu

Die Optionen An, CC und BCC, die in dieser Spalte zur Verfügung stehen, bestimmen das Element, in dem der Empfänger in der generierten E-Mail enthalten sein wird.

Machen Sie ihre Projektabwicklung noch erfolgreicher!

Jede Branche und jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen. Deshalb haben wir mit POPLIN einen digitalen Stoff hergesetllt, der die besten Produkte vom Markt miteinander verbindet!

Seit mehr als 20 Jahren machen wir Projekt-Geschäft und haben uns immer wieder eigene Tools gebaut. Profitieren Sie nun von dem Wissen!

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Features von POPLIN

POPLIN setzt da an, wo ERP-Systeme seine Grenzen haben und Features fehlen. Überall wo die Projektleitung manuelle Arbeiten verrichten muss, kann POPLIN diese automatisieren. Damit ist POPLIN das perfekte Tool für Project Operations.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de