Menü

Einstellungen Projekte (PM101000)

In diesem Formular legen Sie die Einstellungen für die Projektbuchhaltung fest, einschließlich der Nummerierungsreihenfolge für Dokumente, der Einstellungen für die Dokumentenverarbeitung und der Einstellungen für den Postversand.

Nummernkreis

Mithilfe der Elemente in diesem Abschnitt können Sie die Nummerierungsreihenfolge festlegen, die verwendet wird, um die Bezeichner von Dokumenten im Zusammenhang mit der Projektfunktionalität zu erzeugen.

Nummernkreis Transaktion

Die Nummerierungsreihenfolge, die das System verwendet, um projektbezogenen Transaktionen automatisch Referenznummern zuzuweisen.

Nummernkreis Sammeltransaktionen

Die Nummerierungsreihenfolge, die das System verwendet, um projektbezogenen Sammeltransaktionen zuzuweisen.

Nummernkreis Proforma

Die Nummerierungsreihenfolge, die das System verwendet, um Referenznummern für Proforma-Rechnungen zu vergeben.

Nummernkreis Change Auftrag Projekt

Die Nummerierungsreihenfolge, die das System verwendet, um Referenznummern für Änderungsaufträge zu vergeben.
Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktion Änderungsaufträge im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren (CS100000) aktiviert ist.

Nummernkreis Change Request

Die Nummerierungsreihenfolge, die das System für die Vergabe von Referenznummern für Änderungsaufträge verwendet.
Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktion Änderungsanträge im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Nummernkreis Projektangebote

Die Nummerierungsreihenfolge, die das System verwendet, um Projektangeboten Referenznummern zuzuweisen.
Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktion Projektangebote im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Allgemeine Einstellungen

Mit den Elementen in diesem Abschnitt können Sie die allgemeinen Einstellungen für Projekte festlegen.

ID kein Projektbezug

Die ID, die als Projekt-ID angegeben werden muss, um anzuzeigen, dass eine bestimmte Transaktion oder Aufgabe nicht mit einem Projekt verbunden ist. Wenn die Integration von Projekten mit anderen Funktionsbereichen konfiguriert ist, enthalten die entsprechenden Dateneingabeformulare die Spalte Projekt, in der der Benutzer das mit der Transaktion verbundene Projekt angeben muss. Wenn die Transaktion mit keinem Projekt verbunden ist, muss der Benutzer die in diesem Feld angegebene ID eingeben.
Die Standard-ID ohne Projektbezug ist X; Sie können bei Bedarf eine andere ID angeben.

Wichtig! Wenn der Segmentierungsschlüssel PROJEKT (ScreenId=CS202000), den das System zur Identifizierung von Projekten verwendet, ein validiertes Segment (oder mehrere validierte Segmente) enthält, sollte die Länge der „ID kein Projektbezug“ alle validierten Segmente abdecken.
Beispiel: Der Segmentierungsschlüssel PROJEKT, XXXYYY, besteht aus zwei Segmenten, XXX und YYY, und das Segment YYY wird für gültig erklärt:
Im Feld „ID kein Projektbezug“ sollten Sie dann alle drei Symbole des ersten Segments (XXX, das nicht validiert ist) angeben, damit das zweite validierte Segment an der validierten Position eingegeben werden kann. Das heißt, wenn 001 ein gültiger Wert des YYY-Segments ist, ist der Code PRJ001 gültig, aber P001 ist ungültig.

ID kein Artikel zugewiesen

Der Code, der als Artikel Nr. anzugeben ist, um anzuzeigen, dass kein bestimmter Artikel mit einer Projekttransaktion, einer Projektbestellung, eines Budgets eines Projekts oder einer Pro-forma-Rechnung verbunden ist. Wenn ein projektbezogenes Formular eine obligatorische Spalte Artikel Nr. enthält, in der der Benutzer einen Artikel angeben muss, füllt das System diese Spalte automatisch mit der „ID kein Artikel zugewiesen“, den der Benutzer durch die Kennung eines bestimmten Bestandsartikels ersetzen kann. Wenn die „ID kein Artikel zugewiesen“ als Artikel Nr. in einer projektbezogenen Zeile ausgewählt wird, fügt das System den Wert im Feld Leerer Artikel UOM als Mengeneinheit in dieser Zeile ein; Sie können diesen Wert bei Bedarf überschreiben.
Der Standardcode für „ID kein Artikel zugewiesen“ ist <N/A>. Sie können diesen Standardwert außer Kraft setzen.
Die „ID kein Artikel zugewiesen“ kann wie jede echte Artikel Nr. verwendet werden: Sie können diesen Wert in projektbezogenen Abfragen verwenden, die nach Lagerartikel gefiltert sind, oder die Zeilen in den Formularen nach der von Ihnen angegebenen „ID kein Artikel zugewiesen“ filtern.
In anderen Funktionsbereichen des Systems wird die „ID kein Artikel zugewiesen“ nicht unterstützt und wird als Nullwert behandelt.
Angenommen, eine Pro-forma-Rechnung, die mit dem Formular Pro-forma-Rechnungen (PM307000) erstellt wurde, enthält Zeilen, in denen die „ID kein Artikel zugewiesen“ als Bestands-ID ausgewählt wurde. Wenn die Pro-forma-Rechnung freigegeben wird, erstellt das System eine Debitorenrechnung, bei der in den entsprechenden Zeilen eine leere Bestands-ID eingestellt ist.

Maßeinheit kein zugewiesener Artikel

Die Maßeinheit, die für die „ID kein Artikel zugewiesen“ verwendet werden soll.
Die Standardmaßeinheit für die „ID kein Artikel zugewiesen“ ist STUNDE. Sie können diesen Standardwert außer Kraft setzen.

Standard Change Auftragsklasse

Die auf dem Formular Change Auftragsklassen (PM203000) definierte Change Auftragsklasse, die das System standardmäßig für neu angelegte Change Aufträge verwendet.

Standard Angebotsvorlage

Die Projektvorlage, die im Formular Projektvorlagen (PM208000) definiert ist und die das System standardmäßig für neu erstellte Projektangebote verwendet.
Sie können eine aktive Projektvorlage auswählen.

Projekt Genehmigungsplan

Der Plan, der für die Zuweisung von Projekten an Mitarbeiter zur Genehmigung verwendet werden soll. Wenn in diesem Feld kein Wert angegeben ist, ist keine Genehmigung erforderlich. Ein Genehmigungsplan kann mit dem Formular Zuordnungs- und Genehmigungspläne (EP205500) erstellt werden.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktion Genehmigungsarbeitsablauf im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren (CS100000) aktiviert ist.

Benachrichtigung über ausstehende Projektgenehmigungen

Die Benachrichtigungsvorlage, die das System verwendet, um Benachrichtigungs-E-Mails für Mitarbeiter zu erstellen, die Projekte genehmigen. Ein Mitarbeiter erhält eine Benachrichtigung über eine ausstehende Genehmigung, wenn ein Projekt die Genehmigung dieses Mitarbeiters erfordert.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktion Genehmigungsarbeitsablauf im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Proforma Genehmigungsplan

Der Plan, mit dem Proforma-Rechnungen den Mitarbeitern zur Genehmigung zugewiesen werden sollen. Wenn in diesem Feld kein Wert angegeben ist, ist für diese Belege keine Genehmigung erforderlich. Ein Genehmigungsplan kann im Formular Zuordnungs- und Genehmigungspläne erstellt werden.
Dieses Feld wird in dem Formular nur angezeigt, wenn die Funktion Genehmigungsarbeitsablauf im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Benachrichtigung über ausstehende Proforma-Genehmigungen

Die Benachrichtigungsvorlage, die das System verwendet, um Benachrichtigungs-E-Mails für Mitarbeiter zu generieren, die Proforma-Rechnungen genehmigen sollen. Ein Mitarbeiter erhält eine Benachrichtigung über eine ausstehende Genehmigung, wenn die Genehmigung einer Proforma-Rechnung durch diesen Mitarbeiter erforderlich ist.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktion Genehmigungsarbeitsablauf im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Genehmigungsplan Change Request

Die Karte, die verwendet werden soll, um Change Requests Mitarbeitern zur Genehmigung zuzuweisen. Wenn in diesem Feld kein Wert angegeben wird, ist für Change Requests keine Genehmigung erforderlich. Ein Genehmigungsplan kann über das Formular Zuordnungs- und Genehmigungspläne erstellt werden.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktionen Genehmigungsarbeitsablauf und Change Requests im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert sind.

Benachrichtigung über ausstehenden Change Request zur Genehmigung

Die Benachrichtigungsvorlage, die das System verwendet, um Benachrichtigungs-E-Mails für Mitarbeiter zu generieren, die für die Genehmigung von Change Request zuständig sind. Ein Mitarbeiter erhält eine Benachrichtigung über eine ausstehende Genehmigung, wenn die Genehmigung eines Change Request von diesem Mitarbeiter erforderlich ist.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktionen Genehmigungsarbeitsablauf und Change Request im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert sind.

Genehmigungsplan Change Auftrag

Der Plan, der verwendet werden soll, um Change Aufträge Mitarbeitern zur Genehmigung zuzuweisen. Wenn in diesem Feld kein Wert angegeben wird, ist für Change Aufträge keine Genehmigung erforderlich. Eine Genehmigungsplan kann über das Formular Zuordnungs- und Genehmigungspläne erstellt werden.
Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktionen Genehmigungsarbeitsablauf und Change Aufträge im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert sind.

Benachrichtigung über ausstehende Change Auftragsgenehmigung

Die Benachrichtigungsvorlage, die das System verwendet, um Benachrichtigungs-E-Mails für Mitarbeiter zu generieren, die Change Aufträge genehmigen sollen. Ein Mitarbeiter erhält eine Benachrichtigung über eine ausstehende Genehmigung, wenn die Genehmigung eines Change Auftrags durch diesen Mitarbeiter erforderlich ist.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktionen Genehmigungsarbeitsablauf und Change Aufträge im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert sind.

Angebot Genehmigungsplan

Der Plan, der verwendet werden soll, um Mitarbeitern Projektangebote zur Genehmigung zuzuweisen. Wenn in diesem Feld kein Wert angegeben wird, ist für Projektangebote keine Genehmigung erforderlich. Ein Genehmigungsplan kann im Formular Zuordnungs- und Genehmigungspläne erstellt werden.
Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Funktion Genehmigungsarbeitsablauf im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Benachrichtigung über ausstehende Genehmigungen für Angebote

Die Benachrichtigungsvorlage, die das System verwendet, um Benachrichtigungs-E-Mails für Mitarbeiter zu generieren, die für die Genehmigung von Projektangeboten zuständig sind. Ein Mitarbeiter erhält eine Benachrichtigung über eine ausstehende Genehmigung, wenn die Genehmigung eines Projektangebots durch diesen Mitarbeiter erforderlich ist.
Dieses Feld wird im Formular nur angezeigt, wenn die Funktion Genehmigungsarbeitsablauf im Formular Funktionen aktivieren/deaktivieren aktiviert ist.

Datumsabgrenzung Abrechnung

Eine Option zur Auswahl der Datumsabgrenzung von Transaktion die am Rechnungsstellungsdatum vollzogen wurden. Es gilt das Datum, das im Feld Rechnungsdatum im Formular Projektabrechnung ausführen (PM503000) oder bei der Ausführung des Rechnungsstellungsprozesses im Formular Projekte angegeben wurde:

  1. Am Rechnungsdatum erzeugte Tranaktionen einschließen: Um alle nicht fakturierten Transaktionen mit früherem Datum und mit dem Datum der Rechnung zu berücksichtigen
  2. Am Rechnungsdatum erzeugte Tranaktionen ausschließen: Um alle nicht fakturierten Transaktionen mit einem Datum, das vor dem Rechnungsdatum liegt, zu berücksichtigen

Validierung des Zeit & Material Umsatzbudgets

Eine Option, die festlegt, wie das System die Grenzen des Umsatzbudgets eines Projekts validiert, wenn Sie Proforma-Rechnungen für das Projekt bearbeiten. Sie können eine der folgenden Optionen wählen:

  1. ignorieren: Das System zeigt eine Warnmeldung an, wenn Umsatzbudgetgrenzen überschritten werden. Das heißt, wenn der Gesamtbetrag der Zeit- & Materialpositionen einer Proforma-Rechnung, das Betragslimit des Umsatzbudgets überschreitet, wird eine Warnmeldung für die Proforma-Rechnung angezeigt, aber die Proforma-Rechnung kann trotzdem freigegeben werden.
  2. validieren: Das System zeigt eine Fehlermeldung an, wenn Umsatzbudgetgrenzen überschritten werden. Das heißt, wenn der Gesamtbetrag der Zeit- & Materialpositionen einer Proforma-Rechnung, das Betragslimit des Umsatzbudgets überschreitet, wird eine Fehlermeldung für die Proforma-Rechnung angezeigt, und Sie können die Proforma-Rechnung nicht speichern.

Aktualisierungsart Umsatzbudget

Die Art und Weise, wie das System das Umsatzbudget von Projekten aktualisiert, wenn eine Projekttransaktion gebucht wird, ein Change Auftrag freigegeben wird, eine Projektbestellung gespeichert wird, eine Proforma-Rechnung gespeichert wird, eine Debitorenrechnung gespeichert wird oder ein neuer Change Request gespeichert oder mit einem Change Auftrag verbunden wird.
Wenn das Projektbudget auf der Registerkarte Umsatzbudget des Formulars Projekte eine Zeile mit der gleichen Projektaufgabe, Kontengruppe und Lagerartikel wie die ursprüngliche Transaktion oder der ursprüngliche Beleg enthält, aktualisiert das System diese Zeile. Wenn eine solche Zeile im Projektbudget nicht vorhanden ist, legt das System eine neue Umsatzbudgetzeile auf der Grundlage der hier ausgewählten Option an. Es kann eine der folgenden Optionen ausgewählt werden:

  1. Detailliert: Das System erstellt eine Umsatzbudget-Zeile mit derselben Kombination aus Projektaufgabe, Kontengruppe und Lagerartikel wie in der Originaltransaktion oder dem Beleg.
  2. Zusammenfassend: Das System legt eine Umsatzbudgetzeile mit derselben Projektaufgabe und Kontengruppe wie die der Originaltransaktion oder des Originalbelegs an. Anstelle des Lagerartikel der Originaltransaktion oder des Originalbelegs hat die erstellte Einnahmenbudgetzeile den leeren Positionscode (N/A).

Wichtig! Wenn das Projektbudget bereits eine Zeile mit derselben Projektaufgabe, derselben Kontengruppe und der „ID kein zugewiesener Artikel“, aktualisiert das System diese Zeile.

Aktualisierungsart Kostenbudget

Die Art und Weise, wie das System das Kostenbudget von Projekten aktualisiert, wenn eine Projekttransaktion gebucht wird, ein Change Auftrag freigegeben wird, eine Projektbestellung gespeichert wird, eine Proforma-Rechnung gespeichert wird, eine Debitorenrechnung gespeichert wird oder ein neuer Change Request gespeichert oder mit einem Change Auftrag verbunden wird.
Wenn das Projektbudget auf der Registerkarte Kostenbudget des Formulars Projekte eine Zeile mit der gleichen Projektaufgabe, Kontengruppe und Lagerartikel wie die ursprüngliche Transaktion oder der ursprüngliche Beleg enthält, aktualisiert das System diese Zeile. Wenn eine solche Zeile im Projektbudget nicht vorhanden ist, legt das System eine neue Kostenbudgetzeile auf der Grundlage der hier ausgewählten Option an. Es kann eine der folgenden Optionen ausgewählt werden:

  1. Detailliert: Das System erstellt eine Kostenbudget-Zeile mit derselben Kombination aus Projektaufgabe, Kontengruppe und Lagerartikel wie in der Originaltransaktion oder dem Beleg.
  2. Zusammenfassend: Das System legt eine Kostenbudgetzeile mit derselben Projektaufgabe und Kontengruppe wie die der Originaltransaktion oder des Originalbelegs an. Anstelle des Lagerartikel der Originaltransaktion oder des Originalbelegs hat die erstellte Einnahmenbudgetzeile den leeren Positionscode (N/A).

Wichtig! Wenn das Projektbudget bereits eine Zeile mit derselben Projektaufgabe, derselben Kontengruppe und der „ID kein zugewiesener Artikel“, aktualisiert das System diese Zeile.

Budgetkontrolle

Die Art und Weise, wie das System das Projektbudget bei der Belegerfassung kontrolliert. Es kann eine der folgenden Optionen ausgewählt werden:

  1. Nicht kontrollieren: Das System kontrolliert das Projektbudget bei der Belegerfassung nicht.
  2. Warnung anzeigen: Das System zeigt eine Warnung an, wenn ein Betrag das Projektbudget überschreitet.

Bei Freigabe automatisch buchen

Eine Checkbox, die festlegt, ob die Projektvorgänge nach ihrer Freigabe automatisch im Hauptbuch gebucht werden sollen.

Zuweisungen automatisch freigeben

Ein Kontrollkästchen, das festlegt, dass für Projekte erstellte Zuweisungen sofort nach ihrer Erstellung automatisch freigegeben werden.

Wichtig! Diese Einstellung hat keine Auswirkungen auf die Stornierung von Verrechnungen.

Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Sie die Projektzuordnungen manuell freigeben, indem Sie das Formular Projekttransaktionen freigeben (PM501000) verwenden.

Projektbestellungen verfolgen

Ein Kontrollkästchen, das festlegt, dass Bestellungen als Projektbestellungen für jedes Projekt nachverfolgt werden.

Steuern projektspezifisch berechnen

Ein Kontrollkästchen, das angibt (wenn es aktiviert ist), dass das System in den Belegen zu einem Projekt die Einstellungen für die Kostensteuerzone, die Umsatzsteuerzone und die Projektadresse verwendet, die für das Projekt auf dem Formular Projekte (PM301000) angegeben sind. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, verwendet das System nicht die für das Projekt angegebenen Steuerzonen und Adressen für die Berechnung der Steuern.

Einstellungen Sichtbarkeit

Mit Hilfe der Kontrollkästchen in diesem Abschnitt können Sie die Funktionsbereiche von Haufe X360 auswählen, die in Projekte integriert werden sollen.

Hauptbuch

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Hauptbuchtransaktionen mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben in Hauptbuchtransaktionen auswählen, und bei der Freigabe dieser Belege werden die Projektdaten automatisch aktualisiert.

Kreditoren

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Kreditorenbelege mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben in Kreditorenbelegen auswählen und bei der Freigabe dieser Belege werden die Projektdaten automatisch aktualisiert.

Debitoren

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Debitorenbelege mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben in Debitorenbelegen auswählen, und bei der Freigabe dieser Belege werden die Projektdaten automatisch aktualisiert.

Kundenaufträge

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Kundenauftragsdokumente mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben in Kundenaufträgen, Sendungen und Rechnungen auswählen, und die Freigabe dieser Dokumente aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Bestellungen

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Einkaufsbelege mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben in Bestellungen und Kaufbelegen auswählen und die Freigabe dieser Belege aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Lager

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Lagertransaktionen mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben in Lagertransaktionen auswählen und die Freigabe dieser Transaktionen aktualisiert automatisch die Projektdaten.

Zahlungsverkehr

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Geldtransaktionen mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben auswählen, wenn sie eine Geldtransaktion eingeben, und die Freigabe dieser Transaktion aktualisiert automatisch die Projektdaten.

CRM

Ein Kontrollkästchen, das angibt, ob Kundenmanagement-Dokumente mit bestimmten Projekten verknüpft werden können. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, können Benutzer Projekte und Projektaufgaben auswählen, wenn sie ein Kundenmanagement-Dokument eingeben.

PROD

Lorem

Zeiterfassung

Lorem

Kostenaufwände

Lorem

Machen Sie ihre Projektabwicklung noch erfolgreicher!

Jede Branche und jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen. Deshalb haben wir mit POPLIN einen digitalen Stoff hergesetllt, der die besten Produkte vom Markt miteinander verbindet!

Seit mehr als 20 Jahren machen wir Projekt-Geschäft und haben uns immer wieder eigene Tools gebaut. Profitieren Sie nun von dem Wissen!

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Features von POPLIN

POPLIN setzt da an, wo ERP-Systeme seine Grenzen haben und Features fehlen. Überall wo die Projektleitung manuelle Arbeiten verrichten muss, kann POPLIN diese automatisieren. Damit ist POPLIN das perfekte Tool für Project Operations.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de